BundestagswahlWahlkreis 210

Wahlkreis 210

Pressemitteilung

Ferdinand L. Weber mit großer Mehrheit zum Direktkandidaten im Wahlkreis 210 gewählt.

Am Montag, den 30.01.2017, waren die Mitglieder der AfD-Kreisverbände Südwestpfalz, Zweibrücken und Landkreis Kaiserslautern, zur Wahl ihres Direktkandidaten für den Bundestag nach Pirmasens eingeladen.

Im bis auf den letzten Platz besetzten Versammlungsraum des AfD-Kreisbüros, setzte sich Weber deutlich gegen seinen Konkurrenten Werner Kettering durch. Viel Unterstützung kam von dem neu gegründeten Kreisverband Zweibrücken.

Punkten konnte der gebürtige Pirmasenser und stellvertretender Vorsitzender des AfD Kreisverbands Südwestpfalz vor allem mit der Absicht, sich auch für die Interessen seiner Region in Berlin stark zu machen. Kernthemen wie schnelles Internet, Verbesserung der Verkehrsanbindung und Straßenzustände, sowie die Unterstützung und der Ausbau zur Urlaubs- und Ferienregion sind Schwerpunkte zur Verbesserung der angespannten Arbeits- und Infrastruktur und der sozialen Lage in der Region.

„Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen und werde dafür sorgen, dass die AfD im Wahlkreis Pirmasens ein überdurchschnittliches Ergebnis erzielt! Ich bin bereit und hochmotiviert für die gemeinsame Arbeit mit unserem Wahlkampfteam und bin mir sicher, dass wir von Pirmasens aus die etablierten Parteien im Wahlkreis in Bedrängnis bringen werden!“ so der frischgebackene Direktkandidat.

Weber ist bekannt für seine strukturierte Zielstrebigkeit. Dinge anzupacken und ergebnisorientiert zu arbeiten sind seine Stärken. Wo er mitmacht, da bewegt sich was. Das hat sich auch schon bis nach Mainz herumgesprochen. Der anwesende Landesvorstandsvorsitzende und Vorsitzende der AfD- Landtagsfraktion, Herr Uwe Junge, gratulierte Ferdinand Weber und beglückwünschte die anwesenden Mitglieder und Gäste, zu der Wahl eines hervorragenden Bewerbers.

„Wir sind ansprechbar und setzen auf Bürgerkontakt. Jeden Dienstag stehe ich allen interessierten Bürgern in unserem Wahlkreisbüro in Pirmasens zur Verfügung und freue mich auf Anregungen, Ideen und Unterstützung!“ sagte Weber.

Der erste öffentliche Auftritt ist am Samstag den 04.02.2017 in Hauenstein. Zusammen mit dem AfD- Kreisverband Südliche Weinstraße, sind wir mit einem Informationsstand zuerst von ca. 08:30 bis 12:00 Uhr in Hauenstein auf dem Rathausplatz. Kommen Sie vorbei, stellen Sie Fragen und lernen Sie uns kennen.

Wir informieren u.a. zum Thema Zwangsfusion der Verbandsgemeinde Hauenstein und der AfD- Forderung für mehr Mitbestimmung und direkte Demokratie.