AfD ParteiAfD-FraktionEuropapolitik

Dr. Bollinger (AfD) gegen Euroromantik: Höchste Zeit für den Grexit!

+++ Pressemeldung Landesverband AfD Rheinland-Pfalz +++

 

Dr. Bollinger (AfD) gegen Euroromantik: Höchste Zeit für den Grexit!

 

Der ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, kritisiert die Griechen für nichteingetriebene Steuerschulden und den anhaltenden Reformunwillen. Er warnt zudem davor, dass die Deutschen ewig für sie zahlen müssen.

 

Dazu Dr. Jan Bollinger, rheinland-pfälzischer AfD-Landesvorstand und AfD-Landtagsabgeordneter: „Ich teile die Sorgen von Thomas Mayer. Griechenland befindet sich mittlerweile im achten Jahr der Krise. Angesichts seiner desolaten wirtschaftlichen Entwicklung gepaart mit Rekordverschuldung ist das Land zu einem Fass ohne Boden geworden. Doch die Altparteien-Politiker weigern sich weiter hartnäckig, die Realität anzuerkennen. Sie wollen Griechenland tatsächlich um jeden Preis ‚retten‘. Dabei wird nicht bedacht, dass die Umverteilung durch Rettungsmaßnahmen wie den ESM und die EZB-Niedrigzinsen an den vornehmlich durch den Euro bedingten Wettbewerbsnachteilen im Süden nichts ändern wird. Dafür müssen im Norden hohe Haftungsrisiken getragen werden – und das, obwohl eine nachhaltige wirtschaftliche Erholung Griechenlands ohnehin nicht innerhalb, sondern nur außerhalb der Eurozone möglich ist.“

 

Dr. Bollinger weiter: „Im Unterschied zu den Altparteien ist die AfD nicht gewillt, die Deutschen auf dem Altar der Euroromantik zu opfern. Stattdessen ist es höchste Zeit für den Grexit. Damit wäre auch den Griechen geholfen. Mit einer abgewerteten Drachme könnten sich die Landwirtschaft und der Tourismus erholen. Griechenland hätte damit eine realistische Chance, wieder wettbewerbsfähig und ein Stück zu den anderen Ländern aufzuholen.“