AfD Kreisverband Südwestpfalz

Herzlich Willkommen

D a n k e !!..... Deutschland

* 24.Sept.2017 Ihre Stimme wirkt

Das Parlament lebt wieder.

D a n k e !!..... Deutschland

Für unsere Heimat und Kultur

Besuchen Sie uns

D a n k e !!..... Deutschland

Gesetze einhalten, Sicherheit herstellen

Wir kämpfen dafür

D a n k e !!..... Deutschland
Alternative für Deutschland
AfD-FraktionArbeitsmarkt- und BeschäftigungspolitikAus dem LandtagBildung Schule BerufFinanzpolitikInfrastrukturLandesregierungRegion SüdwestpfalzRenten- PensionspolitikSteuern

Joachim Paul (AfD): Erhöhung der Grundsteuer stellt großes Problem dar

Das statistische Landesamt Rheinland-Pfalz hat heute (Donnerstag) mitgeteilt, dass knapp 12 Prozent der Kommunen 2017 die Hebesätze erhöhen. Die Grundsteuer B sei am häufigsten betroffen.

Dazu der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion Rheinland-Pfalz, Joachim Paul: „Die Gewerbesteuer steigt mit durchschnittlich einem Prozentpunkt moderat an. Größere Sorgen macht allerdings der prognostizierte Anstieg der Hebesätze der Grundsteuer B um durchschnittlich 4 Prozentpunkte. Der Erwerb von Wohneigentum stellt schon jetzt eine zunehmend große Hürde für Familien dar. Das liegt an den gestiegenen Grundstückspreisen und einer vor Jahren erhöhten Grunderwerbssteuer von 5%. Wenn nun der Hebesatz der Grundsteuer B auch noch erheblich steigt, müssen die Familien eine weitere dauerhafte Belastung tragen.“

Paul weiter: „Da das Land zwar keinen Einfluss auf die Grundsteuer, aber sehr wohl auf die Grunderwerbssteuer hat, wollen wir die Grunderwerbsteuerlasten für Familien senken, um der zusätzlichen Belastung eine Entlastung entgegenzusetzen. Ein entsprechender Antrag der AfD-Fraktion (Drucksache 17/3323) wird auf der nächsten Sitzung des Haushalts- und Finanzausschusses diskutiert werden.“

Joachim Paul ist stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

Quelle: http://www.afd-rlp-fraktion.de/familie/joachim-paul-afd-erhoehung-der-grundsteuer-stellt-grosses-problem-dar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.